Am 31.03.2016 war der offizielle Nennungsschluss für die Kandidaturen zur Wahl der Delegierten der FITF, auch für den Ländervertreter der FITF für Deutschland.

Bei der FITF ist zu diesem Termin eine Nennung eingegangen:

Roger Gilpert, Wilzerstr. 14, 76356 Weingarten.

Im Falle dieser einzigen Nennung wird Roger Gilpert automatisch zum Ländervertreter der FITF für Deutschland ernannt.

Ein begründeter Einspruch gegen die Ernennung von Roger Gilpert zum Ländervertreter der FITF für Deutschland kann nur schriftlich bis 31.04.2016 an die FITF Orleans eingereicht werden.

 

 

Für 2016 stehen die Wahlen der FITF-Delegierten für die einzelnen Regionen und Länder für den Zeitraum 2016 - 2019 an.

Für Frankreich sind das 13 Regionen, zusammengefasst zu 5 Interregionen. Dazu kommen die Delegierten, die jeweils für Deutschland, die Benelux Länder, die Schweiz und Italien bestimmt werden.

Die Aufgaben eines Delegierten:

- Repräsentanz der FITF

- Organisation und Ausrichtung von Lehrgängen, Kursen für Trompe-Ausbilder und Wettbewerben, speziell dem Selektionswettbewerb der FITF.

- informatives Verbindungsglied zur Verwaltung der FITF in Orleans und zu den Mitgliedern seiner Region/seines Landes.

- Berichterstatter über die Aktivitäten der Region/des Landes in der jährlichen FITF-Revue und auf der Site der FITF.org

- Erfassung und Betreuung der landeseigenen bei der FITF gemeldeten Trompegruppen, Trompeschulen und Sonneure, auch derjenigen ohne FITF-Mitgliedschaft

Wahlberechtigt in seiner Region/seinem Land ist jedes FITF-Mitglied, das bis 31. März 2016 den Jahres-Mitgliedsbeitrag an die FITF entrichtet hat.

Am 15. April werden die Kandidaten, die sich zur Wahl gestellt haben, bekanntgegeben.

Die Wahlunterlagen können dann von der Website der FITF heruntergeladen werden und sollten ausgefüllt bis zum 30. April bei der FITF in Orleans eingegangen sein.

Am 17. Mai werden die Wahlergebnisse bekanntgegeben.

 

 

C’est autour d’un repas du soir le jeudi 2 juin 2016, que Monsieur Roger GILPERT Délégué d’Allemagne a accueilli et débuté le stage de Trompes. 

A l’issue du diner les moniteurs,  François de RADZITZKY, Jacky LOGNARD et Daniel MULLER, ont pris le relais pour un cours en commun, avec tous les stagiaires présents,  sur la technique de la respiration.

Pour conclure cette première soirée de travail, les stagiaires ont pu se joindre aux moniteurs  pour sonner quelques fanfares.

Le vendredi 3 juin 2016  toute la journée fut consacrée  au travail individuel en petit groupe afin de parfaire l’art de bien sonner la Trompe.

Avant de passer à table, Roger GILPERT nous avait concocté une petite visite dans une cave viticole de sa région. Nous avons été surpris par la  qualité et le bouquet des vins présentés à la dégustation. Par la suite le maître des lieux nous a tous invité à un diner du terroir. Il va de soi que les trompes ont résonné toute la soirée pour le plus grand bonheur des convives présents.

Le Samedi l’équipe des moniteurs fut considérablement renforcée par l’arrivée de Messieurs Bernard ZIEGLER, Gauthier VAHIE et Alain MIGNEREY.

Si la première moitié de la matinée a été dédiée au travail individuel, l’autre moitié a été  consacrée avec le groupe des stagiaires  à la préparation du concert prévu en soirée.

Après un dernier repas de midi en commun, Monsieur Roger GILBERT a clos le stage en donnant rendez-vous à tous les participants en 2017.

En fin d’après-midi  tous les groupes invités pour le concert se sont retrouvés au centre hippique de WEINGARTEN BADEN.

En début de soirée après une allocution du Délégué d’Allemagne suivie des Présidents des Associations (« Guigui » Association Alsacienne qui collecte des dons pour la lutte contre la mucoviscidose et la « B.U.L T » Association Bürger für Leukämie und Tumorkranke ev.) qui seront destinataires des fonds récoltés à l’issue du concert, les quatre groupes présents ont sonné chacun quatre fanfares.

A tour de rôle, le groupe de stagiaires soutenus par les moniteurs pour certaines pièces, le Bläserkeil neuer Aufbruch in ES, le Jagdhornbläser KARLSRUHE in B et le Rallye Trois Fontaine de Haguenau en Alsace ont chacun sonné quatre fanfares tirées de leur répertoire.

Ce fut un vif succès pour cette première édition. 

Dimanche le 5 juin 2016 s’est déroulé à WEINGARTEN BADEN le CONCOURS de TROMPES  d’ALLEMAGNE 2016

Les concurrents présents pouvaient s’inscrire dans les épreuves suivantes : 

Brevet du sonneur Classé, Epreuve débutants, Epreuve de sélection de 4ème Catégorie, Epreuve de sélection de 3ème Catégorie, DUOS, Epreuve de seconde, TRIOS, Epreuve de Basses et Championnat d’ALLEMAGNE.

A tour de rôle Bernard ZIEGLER, François de RADZITZSKY, Jacky LOGNARD, Gauthier VAHIE, Alain MIGNEREY et Daniel MULLER  ont jugé les différentes épreuves.

Le Palmarès récompensant les meilleurs sonneurs fut proclamé en début d’après-midi permettant à tous les concurrents venus  d’Allemagne, de Belgique et de France de reprendre la route du retour avec la promesse de revenir en 2017.

Rapport de Daniel Muller 

 

Übersetzung von Andrea Lienhop

Mit einem gemeinsamen Abendessen, ausgerichtet vom deutschen Délégué Roger Gilpert am Abend des 2. Juni 2016, begann das Trompe Seminar in Deutschland.

Danach nahmen sich die Moniteure, Francois de RADZITZKY, Jacky LOGNARD und Daniel MULLER die Zeit, um mit den anwesenden Bläsern ein paar Übungen zur Atemtechnik durchzuführen.

Am Ende dieses ersten Abends brachten die Teilnehmer gemeinsam mit den Moniteuren einige Fanfaren zu Gehör.

Der 3. Juni 2016 stand im Zeichen der individuellen Arbeit in kleinen Gruppen, um die Kunst des Trompe-Blasens weiter zu optimieren.

Bevor es zu Tisch ging,  hatte Roger GILPERT uns zu einem kleinen Besuch bei einer örtlichen Winzergenossenschaft eingeladen. Wir waren überrascht über die Qualität und das Bouquet der angebotenen Weine. Anschließend lud uns der Winzer zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Selbstverständlich erklang die Trompe während des ganzen Abends, zur großen Freude der Anwesenden. !

Am Samstag vergrößerte sich die Gruppe der Moniteure durch die Ankunft von M. Bernard ZIEGLER , Gauthier VAHIE und Alain MIGNEREY.

Die erste Hälfte des Vormittags war dem Einzelunterricht gewidmet, die zweite Hälfte diente zur Vorbereitung des abendlichen gemeinsamen Konzertes.

Nach einem letzten gemeinsamen Mittagessen beendete Herr Roger GILPERT das Seminar mit dem Versprechen, sich in 2017 wieder zu treffen.

Am Ende des Nachmittages trafen sich alle am Konzert teilnehmenden Gruppen in der Reitsportanlage WEINGARTEN BADEN.

Der Abend begann mit einer Ansprache des Délégué für Deutschland, gefolgt von den Vorsitzenden der elsässischen Gesellschaft für Mukosvizidose und der Vereinigung « BULT ,  Bürger für Leukämie und Tumorkranke », Diese beiden Organisationen erhielten die beim Konzert erhaltenen Spendengelder. 

Danach blies jede der vier anwesenden Trompe-Gruppen jeweils vier Fanfaren. 

Es folgten abwechselnde Vorträge der Seminarteilnehmer (mit Unterstützung der Moniteure),  des Bläserkeils Neuer Aufbruch (in Es), der Jagdhornbläser Karlsruhe (in B), sowie der Rallye Trois Fontaines aus dem elsässischen Hagenau. Jede der vier Bläsergruppen ließ jeweils vier Fanfaren ihres Repertoires erklingen.

Die Premiere dieser Veranstaltung war ein großer Erfolg !

Am Sonntag, den 5. Juni 2016 fand in Weingarten der CONCOURS DE TROMPES D'ALLEMAGNE 2016 statt.

Folgende Selektionen wurden angeboten :

Brevet, Anfängerwettbewerb, Selektionen 4. und 3. Kategorie, Duos, Selektion 2. Kategorie, Bass und CHAMPIONNAT D'ALLEMAGNE. 

Die Moniteure Bernard ZIEGLER, Francois de RADZITZSKY, Jacky LOGNARD, Gauthier VAHIE, Alain MIGNEREY und Daniel MULLER wechselten sich bei den verschiedenen Selektionen ab. 

Zu Beginn des Nachmittages wurden dann die besten Bläser im Rahmen der Palmarès bekanntgegeben. Noch vor ihrer Heimfahrt versprachen die Bläser aus Deutschland, Belgien und Frankreich, dieses Ereignis in 2017 zu wiederholen.

 

 

2016 Lamotte Beuvron

"Super schön war's mit so vielen deutschen Bläsern in Lamotte Beuvron zum Grossen Internationalen Festival der FITF, das habe ich selbst noch nie so erlebt. Im ganz Besonderen hat es mir Freude gemacht, mit unserem deutschen Trompe-Nachwuchs einen sooo schönen Auftritt erleben zu dürfen, das hat mich sehr, sehr berührt. Ebenso, dass mich die Kids bei der Abfahrt am letzten Tag gefragt haben, wann ich das nächste Mal wieder in den Chiemgau komme. Selbstverständlich werde ich sie bei nächster Gelegenheit besuchen. 

Die Organisation und der Ablauf des Festivals war, wie immer gut, aber der Wettbewerb sollte, wenn möglich nicht bis tief in die Nacht gehen. Natürlich ist es schwierig, alle Prüfungen, wie die Einzel-, Duo-, Trio-, und Gruppenwettbewerbe auf den Zeitraum von 2 Tagen unterzubringen. Aber vielleicht liesse sich da noch etwas "umorganisieren".

Im Stillen habe ich einmal überschlagen, wieviele Kilometer die Deutschen Trompebläser pro Person im Schnitt gefahren sind, dabei wird es einem ganz schön schwindelig. Bayern 9 aktive Bläser ca 1200 km einfachen Weges, Baden-Württemberg 2 Bläser mit ca. 750 km einfach, Hessen 1 Bläser mit ca. 900 km einfach, Niedersachsen 3 Bläser mit ca. 1200 einfach und ein deutscher Bläser, der im Elßass wohnt mit ca. 800 km, macht für alle deutschen Trompebläser hin und zurück mal zwei genommen zusammen rund 35.000 km!

Ich bin stolz auf Euch! Es macht Freude Euer Délégué zu sein. Auch sich für den Grand Concours bei den Regional-Wettbewerben zu selektionieren ist alle Ehre wert. Darum liebe deutsche Trompebläserschaft, bitte weiter üben und weiter mit Freude an der Trompe bleiben! Irgendwann klappt es mit der nächsten Cathegorie.  

Herzlichen Dank auch an die FITF und ihre vielen ehrenamtlichen Helfer für die tolle Organisation.

In der Region Allemagne werden auch 2017 wieder Stages in Walzbachtal und in Bad Schussenried stattfinden. Die Organisatoren würden sich über eine rege Teilnahme freuen. Der Concours Regional und ein kleines Konzert wird im Anschluss an den Stage in Walzbachtal am ersten Juni-Wochenende 2017 stattfinden .
Viel Spaß beim Üben, jeden Tag 2x15min macht mega Spass!"

Roger GilpertSection Allemagne

 

Seite 1 von 2

VERBINDUNG